Wordpress als CMS für Kanzlei-Websites einsetzen
11.2016

Für Kanzleien, die eine Internetseite mit geringem Umfang benötigen und die Seitenpflege selbst übernehmen möchten, bietet sich das populäre System Wordpress an. Das System ist sehr bedienerfreundlich und somit schnell zu erlernen. Das Wordpress ursprünglich für Blogs entwickelt wurde, bietet es von Haus die Möglichkeit, aktuelle Meldungen einzustellen. Dies nutzen Rechtsanwälte z.B. zur Kommentierung Aktueller Rechtssprechung. Die Kategorisierbarkeit von Artikeln wird zur Zuordnung der Rechtsgebiete genutzt.

Wordpress-Themes, die man einer Website als Gestaltungsraster zugrunde legen kann, bringen neben vielen technischen Grundfunktionen ein responsives Verhalten mit und verringern somit den Aufwand für die technische Umsetzung. 

Unsere Agentur realisierte zuletzt einige Kanzleiauftritte auf Wordpress-Basis, u.a.

rae-hillenkamp.de
swb-rechtsanwaelte.de
rfb-kanzlei.de
ra-luehrmann.de

2 / 17